Empowerment und Resilienz erfolgreich in der Beratung von Menschen mit Behinderungen nutzen

19. April 2021                          9:00 bis 15:00 Uhr

20. April 2021                          9:00 bis 15:00 Uhr

Ankommen und Check-in ab 8:30 Uhr

In der Beratung von Menschen mit Behinderung ist es wichtig, neben der Beratung in fachlichen Themen, die Ratsuchenden auch auf der emotionalen Ebene zu begleiten und zu unterstützen.

Dieses Online-Seminar wird die Themen „Empowerment“ und „Resilienz“ in der und für die Beratung mit Menschen mit Behinderung aufgreifen.

Hierbei werden theoretische Grundlagen vermittelt, Übungen durchgeführt sowie der gemeinsame Austausch anhand unterschiedlicher Fragestellungen begleitet.

Inhalte:

  • Theorie: Empowerment
  • Empowerment im Beratungsgespräch
  • Wie gebe ich Empowerment in der Beratung weiter?
  • Theorie: Die Säulen der Resilienz
  • Wie kann ich die Ratsuchenden unter Berücksichtigung der Resilienzfaktoren beraten?
  • Wie kann der Ratsuchende seine Resilienz erhöhen?

Zielgruppe:

Berater und Beraterinnen, die haupt- oder ehrenamtlich Menschen mit Behinderung und deren Angehörige beraten. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig, aber eine Tätigkeit in der Beratung sollte bereits ausgeübt werden.

Format/Technik:

Das Online-Seminar wird via Zoom durchgeführt. Hierfür ist ein PC/Notebook /Smartphone oder Tablet notwendig. Für Gruppenarbeiten benötigen Sie weiterhin ein Mikrofon und wenn Sie gesehen werden möchten auch eine Kamera.
Sollte Ihre IT-Policy eine Nutzung von Zoom untersagen und Sie dennoch gerne am Seminar teilnehmen, finden wir hierfür auch eine Lösung, jedoch können Sie dann ggf. nicht an den Gruppenarbeiten teilnehmen.

Referentinnen:

Die im Duo arbeitenden Referentinnen, Kerstin Wöbbeking und Ines Spilker, sind ausgebildete Empowerment-Trainerinnen (ISL) und führen seit einigen Jahren bundesweit Empowerment-Schulungen durch.

Als weiterhin ausgebildete Resilienz-Coaches (Institut für Bildungscoaching) bringen Sie dieses Thema ebenfalls in die Arbeit mit Menschen mit Behinderung ein.

Beide Referent*innen vertreten die Philosophie der Selbstbestimmt-Leben-Bewegung und leben selbst mit einer Behinderung/chronischen Erkrankung.

Kosten:

Für das Seminar wird eine Seminargebühr in Höhe von 250 € pro Person erhoben. Hierin sind die Seminarunterlagen als digitale Version sowie die Zusendung eines Teilnahmezertifikates enthalten. Anmeldung bis 07. April 2021 unter anmeldung@bifos.de. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung zur Überweisung der Teilnahmegebühren. Sobald diese bei uns eingegangen sind, erhalten Sie dann eine verbindliche Anmeldebestätigung. Bei Rücktritt nach dem 07. April 2021 fallen Stornogebühren in Höhe der Seminargebühren an. Sie können alternativ Ihren Platz auch weitergeben.

Behinderungsbedingte Mehrkosten:

Behinderungsbedingte Mehrkosten (Gebärdendolmetscher, Schriftdolmetscher o. ä.) können ggf. beim zuständigen Integrationsamt beantragt werden.

Downloads